Farbe der Badmintonbälle – Was bedeutet diese Farbmarkierung?

Was bedeuten die unterschiedlichen Farbmarkierungen bei Badmintonbälle?

Badmintonbälle, die aus Kunststoff hergestellt werden, befindet sich am Kork eine farbliche Markierung. Von Laien wird diese nicht als das erkannt, was es eigentlich ist. Die farblichen Markierungen, die es in drei unterschiedlichen Farben gibt, geben Aufschluss über das Gewicht und somit die Geschwindigkeit des Badmintonballs. Da sich die Eigenschaften durch die Außentemperatur auf den Badmintonball auswirken, werden zu den einzelnen Farben mehreren Angaben gemacht. Diese treffen auf alle Hersteller zu, wodurch es zu keinen Verwirrungen für die Spieler kommt.

Rote Farbmarkierung

Der rote Farbring steht für die leichtesten und somit die langsamsten Badmintonbälle. Mit dieser Farbe ist ein Gewicht von 76 Grains verbunden. Dies entspricht einem Gewicht von 4,94 Gramm. Entsprechend seiner Eigenschaften bietet sich der Badmintonball mit rotem Farbring für hohe Umgebungstemperaturen an. Diese bewegen sich in einem Bereich von 26 bis 30 Grad Celsius.

Blaue Farbmarkierung

Die blaue Farbe am Kork des Badmintonballs steht für das mittlere Gewicht. Dieses wird mit 77 Grains angegeben, was einem Gewicht von 5 Gramm entspricht. Durch die minimale Erhöhung lassen sich bereits höhere Geschwindigkeiten erzielen. Die blaue Farbe wird für den mittleren Temperaturbereich empfohlen, die bei 20 bis 25 Grad Celsius liegt. Zudem wird dieser für bessere Anfänger angeboten, die bereits mit einer gesteigerten Geschwindigkeit spielen. Gute Modelle gibts im Badmintonbälle Test.

Grüne Farbmarkierung

Die grünen Farbringe sind mit den schnellsten Badmintonbällen verbunden, die angeboten werden. Dies ergibt sich unter anderem durch das Gewicht, welches bei 78 Grains liegt, was 5,07 Gramm entspricht. Dieses Gewicht ermöglicht das Spielen in einer höheren Geschwindigkeit, die nicht unbedingt für Anfänger sinnvoll ist. Des Weiteren werden diese Bälle für einen geringen Temperaturbereich angeboten werden, der bei 14 bis 19 Grad Celsius liegt. Mit der niedrigeren Umgebungstemperatur werden oftmals schnellere Ballwechsel verbunden. Diese setzen einen entsprechenden Ball voraus. Die notwendigen Eigenschaften werden beim grünen Farbstreifen angeboten.

Schreibe einen Kommentar